Buddhistisches Zentrum Braunschweig
Wie komme ich hin?

Kramerstr. 18
38122 Braunschweig

Tel. +49 (531) 798601
Braunschweig@diamondway-center.org

Neuigkeiten aus der Buddhafabrik

Gemeinsam mit Lama Ole haben wir Ende Mai die vier Tonstatuen im Meditationsraum gefüllt und von Lama Ole segnen lassen: die lebensgroße Form des 16. Karmapa, Buddha Shakyamuni, Liebevolle Augen und Schwarzer Mantel – alle aus den Händen unserer Binta-Künstler.

Und manchmal fehlen einem einfach die Worte, um das Glück zu beschreiben, das mit einem solchen Ereignis entsteht. Deshalb wollen wir hier nur allen aus tiefstem Herzen danken, die daran beteiligt waren: Lama Ole, der jeden Schritt vom Statuenbau bis zur Füllung begleitet hat und dem wir wirklich alles verdanken, Karmapa Trinley Thaye Dorje, Sherab Gyaltsen Rinpoche für die Anfertigung der Lebensbäume, den großartigen Statuenfüllern, den Freunden, die durch das Mantrarollen und Geschenke bei der Vorbereitung geholfen haben, und allen, die das wunderbare Fest mit uns geteilt haben.

3. Juni 2017

 

Nach 10 kühlen Jahren (nur wettertechnisch!) geschah das völlig Unerwartete: hochsommerliche Hitze beim Zentrentreffen in der Buddhafabrik! Delegierte aus allen deutschsprachigen Zentren sowie Freunde aus aller Welt waren zu Gast. Sie besprachen mit Lama Ole und untereinander jene Themen und Fragen, die momentan in den Zentren aktuell sind. Dank Marktplatz und Präsentationen gab es einen umfassenden Überblick über deutsche und internationale Projekte – Informationen, die die Delegierten nun nach Hause in ihre Heimatzentren transportieren.

Fast 200 Helfer haben das Treffen erst möglich gemacht – vom Aufbau und Einkauf über das Kochen und Putzen bis zum Ordner- und Finanzteam. Bei so vielen Gästen und einem umfangreichen Team heißt es bei Tag und bei Nacht:  zusammenrücken. Aber die meisten mögen das zum Glück ja – jedenfalls solange das Essen gut schmeckt, die Atmosphäre entspannt ist und die Tresenpreise moderat sind :-)

29. Mai 2017

Mahamudra mit dem Lama – mitten in der Wüste und mit Blick über das Tote Meer. Welch Geschenk! Wer dazu noch das Vergnügen gesucht hat, musste auf Schlaf eben verzichten: Baden bei Nacht, die Märkte von Tel Aviv und Jerusalem, Aufstieg nach Massada, Beats im Beduinenzelt, Versteigerungen zugunsten des neuen israelischen Retreatzentrums – und all das gemeinsam mit Freunde aus aller Welt.

13 Braunschweiger hatten sich auf den Weg gemacht und teilten sofort nach ihrer Rückkehr ihre Eindrücke beim Kaminabend mit uns allen. Falafel und Hummus durften natürlich nicht fehlen.

6. April 2017

So viel „Mitte“ war wohl noch nie! Die Idee, die Braunschweiger Buddhafabrik zu einer lebendigen Begegnungsstelle für die Region Mitte werden zu lassen, hat mit dem Regionaltreffen Anfang März konkrete Formen bekommen. Ab sofort sind Einzel- und Gruppenretreats möglich, und wir sind sehr gespannt auf die ersten Erfahrungen.

Vor allem aber besteht die Möglichkeit, dass die Zentren der Region gemeinsam ein eigenes Zimmer in der Buddhafabrik mieten. Dann können abwechselnd jederzeit Freunde aus der Region kommen, hier ein paar Tage mit uns wohnen, meditieren oder mitarbeiten – kurzum: zuhause sein.

Mittelfristig wollen wir das Potenzial der Buddhafabrik aber auch überregional nutzen. Unsere Erfahrungen mit dem Zentrentreffen und größeren Kursen zeigen, dass das hinsichtlich des Platzangebotes, der super ausgestatteten Küche und unserer gesammelten Erfahrung wirklich gut funktioniert.  Lediglich Schlafplätze sind bei großen Veranstaltungen noch Mangelwahre. Da sind wir dran und entwickeln Ideen!

Unser neu gegründetes „Veranstaltungsteam Mitte“ will sowohl überregionale Kurse in der Braunschweiger Buddhafabrik gemeinsam als Region planen und durchführen, als auch neue Veranstaltungsformate für die gesamte Region entwickeln und lokale Aktivitäten besser aufeinander abstimmen.

Übrigens: Der Mitte-Verein hat einen neuen ersten Vorsitzenden. Herzlichen Glückwunsch, Gunnar! Und tausend Dank an Holger, der das vor ihm viele Jahre gemacht hat.

Die Osnabrücker haben das Regionaltreffen dieses Jahr ausgerichtet und uns super verpflegt. Auch Dank an euch! Meeting, Ortsbegehung, Kleingruppenarbeit, Mantras rollen, Party…. Toll, dass an diesem Wochenende so viele Freunde aus fast allen Zentren der Region mitgemacht haben!

Die Fotos, die ihr hier seht, stammen vom Fabrik-Rundgang.

7. März 2017

 

Monatelang liefen die Nähmaschinen heiß. Jetzt sind sie endlich da: Unzählige Bezüge für Sitzmatten und Kissen. Gemeinsam mit den neuen kuscheligen Decken sorgen sie in verschiedenen Grautönen für mehr optische Ruhe im Meditationsraum. Nach der Meditation am Mittwoch war alles ruckzug fertig bezogen (auf wenn wir bei den Matten nicht selten sanfte Gewalt brauchten:-) Wer möchte, kann gerne ein Set aus Matte, Kissen und Decke mit 50 Euro sponsern, damit das Loch in der Kasse nicht zu groß ist.

 

22. Februar 2017
1 2 3 4 5 ... 24 Next »